Kosmos für alle

Die Online-Sammlung »Kosmos Arp digital« erweitert das Angebot der digitalen Kunstvermittlung vom Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Die Anwendung bietet Zugang zu den Werken von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp und ermöglicht so eine jederzeit und von überall aus zugängliche Teilhabe an diesem wertvollen Kulturgut.

Zugang für alle

Rund vierhundert Werke umfasst die Sammlung, zu denen Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Reliefs, Skulpturen, Wandteppiche und Perlenwebarbeiten zählen. Für den Launch Anfang 2024 wurden davon rund einhundert ausgewählte Werke bedarfsgerecht in den digitalen Raum überführt — ein Prozess des Sichtbarmachens, der aufgrund der vielschichtigen Datenerfassung noch in die Zukunft reichen wird.

Die Anwendung bietet vielfältige Zugänge für die unterschiedlichen Interessen- und Anspruchsgruppen — global über die Website des Museums erreichbar sowie in situ auf einem großzügigen Multifunktions-Medientisch im Rahmen der wechselnden Sammlungspräsentation. Hier kann sich jede:r auf seine individuelle Weise der Kunst nähern: neugierig-explorativ, zielgerichtet-suchend, themenorientiert-informativ oder mit Expertenanspruch.

Mit dem gelungenen Start der digitalen Werkschau können ab jetzt alle Interessierte am kulturellen Erbe des Künstlerpaares teilhaben, das die Avantgarde des 20. Jahrhunderts bedeutend mitgeprägt hat.

Konzept & Design

Startseite
Bietet Zugänge für verschiedene Ansprüche und Herangehensweisen:
– Kategorisiert dank thematischer Schwerpunkte
– Begrifflich mittels Keywords
– Explorativ über ein zufälliges Bildpaar (»Hans & Sophie-Moment«)
– Gezielt per Sucheingabe
– Weiterführend anhand von Hintergrundinformationen

Sammlungsübersicht
Bildet die zentrale Werkübersicht ab und stellt Filtermöglichkeiten bereit:
– Großzügig angeordnet, sodass jedes Werk für sich wirken kann
– Filter- und gezielt eingrenzbar anhand von vier Haupt-Kategorien
– Verwendbar für vorgefilterte Zusammenstellungen seitens der Redaktion

Werkdetailseite
Stellt das umfassend aufbereitete Werk visuell und textlich in den Mittelpunkt:
– Immersive Werkansicht, zoombar von Gesamtansicht bis bildschirmfüllender Detailansicht
– Werktext mit Information zum Werk von der Kuratorin
– Detaillierte Werkdaten, wie z.B. Material, Signatur und Provenienz
– Keywords zu verwandten Themen und Bezügen
– Übersicht von ggf. verwandten Werken

Backend & Frontend

Redaxo-Backend
– Smarter und effizienter Datenimport von MuseumPlus-Datensätzen
– Zentrale Datenverwaltung und -organisation der importierten Datensätze
– Möglichkeiten des Erweiterns und Editierens, u.a. Bildeditor
– Einfaches Verwalten von Kategorien, Filtern und Keywords
– Speisung von verschiedenen Anwendungen, z.B. Website, Sammlung Online und Medientisch

Frontend
– Darstellung der Seiten automatisch über die Werk-Datenbank
– Kein aufwändiges Anlegen von Einzelseiten notwendig
– Schneller Seitenaufbau trotz bildlastiger Inhalte auf allen Geräten

Leistungen

  • Konzeption, Wireframing
  • UI/UX-Design
  • Bildretusche
  • Content Filling
  • Responsive Frontend-Programmierung
  • Backend-Programmierung in REDAXO CMS
  • Datenbankaufbau
  • CMS-Schulung
  • Projektmanagement
  • Fortlaufender Support

Auftraggeber

Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck


Interessiert?

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, sollten wir uns kennenlernen: